Beiträge 2020

Beiträge 2020 · 30. Oktober 2020
PODCAST - Die Beiträge zu den verschiedenen Themen beleuchten inzwischen ein großes Spektrum rund um den getrennten Vater. Das Schreiben der Beiträge macht viel Arbeit, aber auch viel Freude. Ich lasse mir für jeden Beitrag einen Monat Zeit, verändere die Texte immer wieder, passe sie an und ergänze sie. Bevor sie in meinem Blog veröffentlicht werden, schauen auch noch andere Augen darüber. Wenn ich aber von meinen Erfahrungen erzähle, gibt es keine nachträgliche Korrektur. Gesagt ist gesagt!

Beiträge 2020 · 30. September 2020
Wenn Eltern sich trennen und eine Entscheidung über den Verbleib des gemeinsamen Kindes getroffen werden muss, kommen Vater und Mutter unweigerlich mit dem Gesetz in Kontakt. Einige Begriffe wie das Sorgerecht sind jedem geläufig, aber was wirklich dahinter steckt, wissen viele nicht. Die Rechte und Pflichten von Eltern und Kind sollten bekannt sein, um sie in die Entscheidungen mit einbeziehen zu können. Dieser Beitrag ist eine Sammlung relevanter Paragraphen aus dem Bürgerlichen Gesetzbuch.

Beiträge 2020 · 30. August 2020
Als liebender Vater möchte man für sein Kind immer da sein, es beschützen, versorgen, begleiten und unterstützen. Dieser Wunsch lebt bereits vor der Geburt des Kindes auf und endet praktisch erst mit dem Tod. Doch was geschieht, wenn durch die Entscheidungen anderer Menschen die Erfüllung des Wunsches unmöglich gemacht wird? Wenn man als Vater kalt gestellt oder zumindest stark eingeschränkt wird? Wenn man mit aller Macht verdrängt wird? Was kann ein Vater tun, um nicht ausgebootet zu werden?

Beiträge 2020 · 31. Juli 2020
Von seinem Kind dauerhaft getrennt zu sein ist ein Drama für die allermeisten Väter. Anstatt sein Kind auf dem Weg ins Leben zu begleiten wird man plötzlich mit Ängsten, Zweifeln, Mutlosigkeit und vielen anderen Gefühlen konfrontiert. Die Verzweiflung ist riesig, und viele Väter sehen keinen Sinn mehr in ihrem Leben. Dass die Trennung vom Kind aber auch ein Zugewinn für den Vater ist und in einigen Bereichen die Lebensqualität erhöht, wird oft nicht realisiert, denn viel zu groß ist die Trauer.

Beiträge 2020 · 30. Juni 2020
LESERBRIEF - Eine Trennung ist für Eltern und Kind belastend, aber mit gutem Willen klappt es weiterhin, dass Mama und Papa für ihr Kind sorgen und da sind. Aber was passiert, wenn die Mama einen neuen Mann kennenlernt? Ist Papa dann über kurz oder lang überflüssig, wird ersetzt oder verdrängt? Ist ein neuer Lebensgefährte der Mutter eine Bedrohung oder eine Bereicherung für Vater und Kind? Im folgenden Beitrag wird gezeigt, dass der neue Mann ein Zugewinn sein kann, nicht nur für die Mutter.

Beiträge 2020 · 29. Mai 2020
Wenn ein Wunsch in Erfüllung geht, ist das ein Grund zur Freude. Leider gehen nicht alle Wünsche in Erfüllung, dann ist die Enttäuschung oft groß. Besonders schwierig wird es, wenn sich die Enttäuschung gegen das eigene Kind richtet. Aber ist ein Kind überhaupt dafür zuständig, die Wünsche der Eltern zu erfüllen? Oder darf es sich völlig frei entscheiden, ganz anders, als man es erwartet oder wünscht? Liegt die Ursache für die Enttäuschung vielleicht gar nicht im Verhalten des Kindes begründet?

Beiträge 2020 · 30. April 2020
Es ist ganz einfach: Wenn die Schuhe drücken, dann zieh sie doch aus. Oder stell den Koffer ab, wenn er Dir zu schwer wird. Es ist ein natürliches und menschliches Bedürfnis, sich von allem zu trennen, was nicht mehr passt oder zur Last geworden ist. Aber es ist nicht immer leicht, besonders dann nicht, wenn es anstatt um Dinge um Menschen geht. Um Menschen, die einem nahe stehen - um die eigenen Kinder. Der Abbruch der Verbindung ist nur scheinbar ein Befreiungsschlag. Geht es auch noch anders?

Beiträge 2020 · 31. März 2020
LESERBRIEF - Die Trennung von Eltern kann zur Folge haben, dass anstatt gegenseitigem Wohlwollen plötzlich Zwietracht herrscht. Dann liegt es nahe, dem anderen zu schaden, Rache zu üben oder die Suppe zu versalzen. Wenn das nicht auf direktem Weg möglich ist, dann müssen dafür oft die Kinder als Werkzeug herhalten. Es genügt ein böser Blick, um ein Kind zu manipulieren. Es muss nicht immer das Offensichtliche sein. Die Instrumentalisierung eines Kindes ist relativ einfach und sehr verheerend.

Beiträge 2020 · 28. Februar 2020
Im Leben muss man immer wieder mit Verlusten zurechtkommen. Sei es der Verlust von materiellen Dingen, von körperlichen Fähigkeiten oder auch von lieben Menschen. Nicht alle Verluste sind schmerzhaft, manche bemerkt man nicht einmal richtig. Einige Verluste werden sogar von einem Zugewinn begleitet, der den Verlust schnell wieder wett macht. Es gibt aber auch die Sorte Verlust, die dauerhaft weh tut und durch nichts richtig ersetzt werden kann. Auch wenn man es versucht, das Loch bleibt offen.

Beiträge 2020 · 31. Januar 2020
GASTBEITRAG - Aus den Augen - aus dem Sinn: Diese Weisheit kennt jeder. Und es gibt tatsächlich Fälle, wo es so läuft. Aber es gibt eben auch die anderen Fälle: Aus den Augen, aber deswegen noch lange nicht aus dem Sinn. Zum Glück ist das so, denn sonst wäre es nicht möglich, auch bei großer Distanz Freundschaften zu pflegen oder ein guter Vater zu sein. Distanz macht manches schwierig, einiges unmöglich. Distanz ist auch manchmal schmerzhaft. Aber Distanz führt nicht zwangsläufig zur Trennung.